Die chäller-kumedi ist ein Verein von Freunden des Mundarttheaters. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, gutes Mundarttheater zu fördern und Dialektstücke in eigenen Inszenierungen auf die Bühne zu bringen.
mehr...

Das Kellertheater im Herzen von Bern

Trägerverein chäller-kumedi

Die chäller-kumedi wurde im Jahr 1963 von einer Gruppe rund um die Theaterlegende Max Begert gegründet. Spielort war das "Theater am Zytglogge" an der Kramgasse, gleich unterhalb des noch heute bestehenden Kinos Capitol. Das "Theater am Zytglogge" war das älteste Kleintheater der Stadt Bern. Leider musste dieser Spielort im Jahre 1992 aufgegeben werden, nach 55 erfolgreich aufgeführten Produktionen der chäller-kumedi und zahlreichen Fremdvermietungen an namhafte Kleinkünstler wie z.B. Franz Hohler.

Dank des unermüdlichen Einsatzes des Ehrenmitgliedes Ulrich Frey, der tatkräftigen Mithilfe des Gründungsmitgliedes Max Begert und weiteren vielen fleissigen Händen konnte bereits im Jahr 1994 das neue Zytglogge-Theater am Kornhausplatz 10 mit der ersten Produktion eingeweiht werden.

Alle Produktionen der chäller-kumedi

JahrPremiereTitelAutor
2017 29.11. Sherlock Holmes jagt Jack the Ripper von Florian Battermann und Jan Bodinus.
Berndeutsche Fassung und Regie: Ruth Grossenbacher
Schweizer Uraufführung!
2016 09.12. Dr Ma usem Gästezimmer

Claus Tinney
Bernd. Fassung und Regie: Ruth Grossenbacher

2016 24.08. Nonnenpoker

Komödie in 3 Akten von Jennifer Hülser
Bernd. Fassung und Regie: Ruth Grossenbacher
Dialekt-Erstaufführung!

2014 12.11. Nüt als Chaos
(Nichts als Kuddelmuddel)

Schwank in zwei Akten von Jürgen Hörner
Bernd. Fassung & Regie: Ruth Grossenbacher

2013 13.11. CHORPROBE

Dietmar Bittrich
Regie: Ruth Grossenbacher
Dialekt-Erstaufführung!
Dialektfassung: Ruth Grossenbacher

2013 15.03. Wer zuletzt stirbt... E schwarzi Komödie von Lorenz Keiser
Regie: Gerhard A. Goebel
2012 14.11. Heisse Bräute machen Beute Rolf Salomon
Mundartfassung: Ruedi Gasser
Berndeutsche Fassung und Regie:
Ruth Grossenbacher
2011 16.11. Kein Problem, Herr Kommissar (Dead Easy) Jack Popplewell
Aus dem Englischen von Inger Siebert und Karl Otto Ragotzky
Berndeutsche Fassung und Regie: Ruth Grossenbacher
2010 17.11. Breath of Spring Peter Coke
Mundartfassung: Laurenz Suter
Regie: Ruth Grossenbacher
2008 19.11. Dinner for One - Killer for Five Gerold Theobalt
nach dem Roman von Michael Koglin.
Berndeutsche Fassung und Regie: Ruth Grossenbacher
2007 24.10. Die Perle Anna Marc Camoletti
Berndeutsche Fassung:
Annalise Herrmann und Johann Schwegler
2007 14.03. Schwester Sherlock Hans Gmür
Berndeutsche Fassung und Regie: Ruth Grossenbacher
2007 31.12.06 Ds allerletschte Märli
(Last Panto in little Grimley)
David Tristram
Berndeutsche Fassung: Jürg von Neuenegg
2006 29.03. Reich sein? Ja! Und glücklich... Daniel Stenmans
Berndeutsche Fassung und Regie: Ruth Grossenbacher
2005 16.11. Wär rüeft? Werner Gutmann
2005 09.03. Die Falle
(Piège pour un homme seul)
Robert Thomas
Berndeutsche Fassung und Regie: Ruth Grossenbacher
2004 13.11. E Hampfele Brönnnessle
(Pour une poignée d'orties)
Marc-Gilbert Sauvajon
Berndeutsche Bearbeitung und Regie:
Urs P. Zumbrunnen
2004 15.10. Reprise zum Gotthelf-Jahr:
Der Notar in der Falle
Jeremias Gotthelf (Kalendergeschichte)
2003 27.11. Dr Lugner u d'Nonne Curt Goetz
Mundartfassung von Walter Maurhofer
2002 15.11. Paradies retour Renate Urfer und Paul Thomet
2001 09.11. Uverschämt aaständig Walter Maurhofer nach Gottfried Keller
(Die drei gerechten Kammacher)
2000 17.11. Dr Hüratsaatrag Anton Tschechov
Berndeutsche Bearbeitung:
2000 17.11. Der Notar in der Falle Alice Zbinden nach Jeremias Gotthelf
(Kalendergeschichten)
1999 12.11. D'WeGe (d’WohnGmeinschaft) Barbara Grimm
1999 05.05. Di seligi Elvira Schwarz William Dinner und William Morum
1998 18.11. Hallo Grosi Hans Stalder
1997 29.10. Wär rüeft? Werner Gutmann
1996 07.02. Knörri und Wunderli Otto von Greyerz
1994 28.12. Der Locataire Otto von Greyerz
1994 28.12. Zimmer z'vermiete Jakob Stebler
1992 25.11. Dr Ma usem Gästezimmer Claus Tinney
Berndeutsche Fassung und Regie: Ruth Grossenbacher
1991 26.11. Oberamtmann Effinger Walter Eschler
1990 14.02. Trio zu viert Enzo Cantassano
Mundartfassung: Jürg von Neuenegg
1989 27.12. Krokus Hans Konrad
1988 12.10. 300 Gramm Dasnützt Beat Ramseyer
1988 27.04. Lady Päng

Hans Gmür
Regie: Beat Sommer

1987 06.05. Dr lachend Öpfu Jack Pulman
Mundartfassung: Simon Schenk
1986 30.04. Halbi Wahrheite Alan Ayckbourn
Mundartfassung und Regie: Max Begert
1985 25.09. D' Roulotte (Les parents ... Jean Cocteau
Berndeutsche Bearbeitung:
1985 27.12. Florentiner Virus

Jürg von Neuenegg
Regie: Ulrich Kästli

1984 31.12. Was isch de scho passiert! André Baur
1984 28.03. Ds andere Gricht Manfred Schwarz
1984 28.03. Zoogeschichte Edward Albee
Mundartfassung von Jürg von Neuenegg
1983 28.12. Schicks Rezäpt

Jürg von Neuenegg
Regie: Ulrich Kästli

1983 14.09. Näbel überem See Jakob Stebler
Bearbeitung von Ernst Balzli
1983 13.04. Baby Häberli (Baby Hamilton) Maurice und Anita Hart
1982 29.12. Ohni Maa uf d’Hochzytsreis Jürg von Neuenegg
Regie: Ulrich Kästli
1981 29.12. Frou Grächtigkeit het der Chopf verlore Hans-Rudolf Hubler
1981 30.09. Bitterer Honig (A Taste of Honey) Shelag Delaney
Berndeutsche Bearbeitung und
Regie: Ulrich Kästli
1980 27.12. Mädchen für Alles Hans Adler und Paul Frank
Berndeutsche Bearbeitung
1979 ? .11. Blyb doch zum z Morge
(Why not stay to the breakfest?)
Gene Stone und Ray Cooney
Regie: Peter Zahnd
1979 02.02. Schwarzi Göggs und wyssi Chräge

César Keiser und Peter Farner
Regie: Urs Hirschi

1978 11.01. Deserteure Friedrich Christian Zauner
Berndeutsche Bearbeitung
1977 29.10. Wär rüeft? Werner Gutmann
1977 04.05. Babutz Félicien Marceau
Mundartfassung von Max Begert
1976 20.10. E Liebi ohni Änd oder Quartett z Dritt André Roussin, Berndeutsche Bearbeitung
1976 30.04. Der kleine Herr Nagel Hermann Moers
Mundartfassung von Max Begert
1975 29.10. Begegnungen (Plugged in) John Mc Grath, Berndeutsche Bearbeitung
1975 29.10. Drei Rosen aus Papier Alfred Bieler
1975 07.05. Gaslicht Patrick Hamilton
Mundartfassung von Max Begert
1975 29.10. Scherenschnitt Paul Pörtner
Mundartfasssung von Urs Hirschi
1974 30.08. Duett mit einer Trompete Inge Britt
Mundartfassung von Agnes Kehrli
1974 24.04. Eine Schnur geht durchs Zimmer Walentin Petrowitsch Katajew
1974 16.01. Der Geisterzug (The Ghost Train") Arnold Ridley
Mundartfassung von Max Begert
1973 18.05. Tellen-Visionen Werner Gutmann
1973 17.02. Biedermann und die Brandstifter Max Frisch
Mundartfassung von Emil Bader
1972 15.11. Hetzjagd Manfred Schwarz
Mundartfassung von Max Begert
1972 01.03. Dienst auf Golgatha Marcel Dornier
1972 12.01. Die Gwundrige Carlo Manzoni
Mundartfassung von Ettore Cella
1972 12.01. Ds Mässer G. Niezold, Berndeutsche Bearbeitung
1971 24.11. Die Versuchung Paul Schenk
1971 08.09. Ein seltsames Paar Neil Simon
Mundartfassung von Werner Gutmann
1971 17.02. Stacheldraht Jakob Stebler
1970 21.03. Sibe uf ei Tätsch Werner Gutmann
1970   Erbschaft Helmut Schilling
1969 21.05. E Ma im beschte Alter Hans Stalder
1969   Gwitter Hans Schmocker
1968   E Diener für zwee Herre Carlo Goldoni
Mundartfassung von Max Begert
1968   Üses Stedtli Thornton Wilder
1968   Schwarmidol Marcel Dornier
1967   Der Stall zu Bethlehem Marcel Dornier
1966   Schwarzi Göggs und wyssi Chräge César Keiser und Peter Farner
1965   Müllers Ching Rudolf Stalder
1965   Spätherbst Hans Stalder
1964   Jahrmärit Joseph Villiger
1963   Bunz Jakob Stebler
CMS: webundso GmbH